Konkretisierung-Corona

Die hier formulierten Bedingungen geben in Auszügen die landesrechtlichen Regelungen wieder. Sie sind Teil der Richtlinie zum Corona-Infektionschutz ab Version 4 und sind verbindlich.

Bestimmungen des Landes Berlin, Stand 25.09.2021

Gemeindegesang (Quelle: Punkt IX HRK)

  • Raum hat ausreichende manuelle Belüftung und
  • Ausreichende Deckenhöhe
  • Dauer des Gesangs soll auf ein Minimum reduziert sein
  • Abstand 1,5m
  • Medizinische Maske beim Singen

Chorgesang im Gottesdienst (Quelle: Punkt IX i.V.m. IV HRK)

  • 2G bei allen Beteiligten:
    • Unterschreitung der Mindestabständ möglich
    • Verzicht auf Masken möglich
  • 3G-Regel für Sänger
  • Maximale Anzahl ergibt sich aus Raumgröße und Abstandsregelung
  • Raum hat ausreichende manuelle Belüftung und
  • Ausreichende Deckenhöhe
  • Abstand 2 Meter in alle Richtungen
  • Abstand zum Publikum 4 Meter
  • Gemeinsames Singen soll auf Minimum reduziert sein
  • medizinische Maske bis zum Platz

Chorgesang im Freien (Quelle: Punkt IV.a HRK)

  • 2G bei allen Beteiligten:
    • Unterschreitung der Mindestabständ möglich sonst:
  • 3G-Regel empfohlen
  • Abstand 1,5 Meter in alle Richtungen
  • Abstand zum Publikum 4 Meter

Chorgesang in geschlossenen Räumen (Probe, Auftritte) (Quelle: Punkt IV.b HRK)

  • 2G bei allen Beteiligten:
    • Unterschreitung der Mindestabständ möglich
    • Verzicht auf Masken möglich sonst:
  • 3G-Regel für Sänger
  • Maximale Anzahl ergibt sich aus Raumgröße und Abstandsregelung
  • Abstand 2 Meter in alle Richtungen
  • Abstand zum Publikum 4 Meter
  • Max. Dauer 60 Minuten
  • Dauerhafte Querlüftung
  • 30 Minuten Lüftung vor jeder Probe
  • Med. Maske bis zur Einnahme der Plätze

Sars-Cov-2-InfSchMV
https://www.berlin.de/corona/_assets/downloads/2021-09-21-7-andvo-3-infschmv.pdf

HRK
https://www.berlin.de/corona/_assets/downloads/20210925_hrk04september_mit-2g-final-2.pdf

Bestimmungen des Landes Brandenburg, Stand 15.09.2021

Gemeindegesang (Quelle: §9 Sars-Cov-2-UmgV)

  • Abstand 2 Meter in alle Richtungen
  • Verpflichtendes Tragen einer med. Maske durch alle Teilnehmenden, außer, auf festem Sitzplatz mit Mindestabstand 1 Meter
  • Regelmäßiger Luftaustausch

Chorgesang im Gottesdienst (Quelle: §9 Sars-Cov-2-UmgV)

  • Verpflichtendes Tragen einer med. Maske durch alle Teilnehmenden, außer, auf festem Sitzplatz mit Mindestabstand 1 Meter
  • Regelmäßiger Luftaustausch

Chorgesang in geschlossenen Räumen (Probe, Auftritte) (Quelle: §21 Sars-Cov-2-UmgV)

  • Negativer Test auf Sars-Cov-2 bzw. Nachweis vollst. Impfung/Genesung (*)
  • Medizinische Maske: gilt nicht, wenn die Eigenart der künstlerischen Darbietung dies nicht zulässt
  • Mindestabstand 2 Meter
  • (*)In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen laut Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts innerhalb der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohnern kumulativ weniger als 20 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus für fünf Tage ununterbrochen vorliegen und in denen die zuständige Behörde die Unterschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntgegeben hat, entfällt die in dieser Verordnung vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises ab dem Tag nach der Bekanntgabe der Unterschreitung. (§6.3 Sars-Cov-2-UmgV)

Sars-Cov-2-UmgV
https://bravors.brandenburg.de/verordnungen/3__sars_cov_2_umgv

Teilen: