Kinder

Kinder in der Gemeinde

Kinder sind in das Leben der Gemeinden fest integriert - und das von Geburt an: In den meisten Kirchen stehen während der Gottesdienstzeiten Eltern-Kind-Räume zur Verfügung, die es Müttern und Vätern erlauben, dem Gottesdienstgeschehen zu folgen und gleichzeitig ihre Kinder zu beaufsichtigen.

Ab dem 3. Lebensjahr können Kinder in der Vorsonntagsschule spielerisch die Welt des Glaubens und des kirchlichen Lebens erkunden: Sie werden parallel zum Hauptgottesdienst betreut, reden gemeinsam, malen und basteln. Schulkindern steht, ebenfalls während des regulären Gottesdienstes, die Sonntagsschule offen. Regelmäßig werden auch Kindergottesdienste gefeiert.

Neuapostolische Religions- und Konfirmandenunterrichte findet während der Woche in den Gemeinden statt.

In vielen Gemeinden und Kirchenbezirken gibt es daneben auch Freizeitangebote wie zum Beispiel Kinderfeste.

Termine

Sind die Sendschreiben in der Offenbarung des Johannes ein Thema für Konfirmanden?

Teilen: