Falkenseer Gemeinden beteiligen sich am Umwelttag der Stadt Falkensee

07.04.2017
Die "Ernte" eines Vormittags....

Die "Ernte" eines Vormittags....

Geschafft...

Geschafft...

Nicht nur das Wetter zeigte sich an diesem 1. April mit einem tiefblauen Himmel und strahlender Sonne von seiner besten Seite. Wieder einmal, nun bereits zum 23. Mal, lud die Stadt Falkensee ihre Bürger zum Umwelttag ein. Im gesamten Stadtgebiet sollte dem "herrenlosen" Abfall zu Leibe gerückt werden. Auch 23 Mitglieder der Gemeinden Falkensee und Finkenkrug im Alter zwischen 5 und 69 Jahren halfen wieder mit. Ausgerüstet mit Handschuhen, Müllsäcken und Handgreifgeräten, die das städtische Grünflächenamt bereitstellte, befreiten sie ein Waldgebiet im Bereich des Scheinwerferberges - der höchsten Erhebung der Stadt - vom Müll. Das Ergebnis der mehr als 2-stündigen Aktion konnte sich sehen lassen. Diverse Plastikabfälle, hunderte Glasflaschen, Schrott, eine Friteuse sowie eine Autobatterie wurden gefunden und entsorgt.

Die fleißigen Helfer belohnten sich nach getaner Arbeit mit Kaffee und Kuchen. Die kurze Zeit des Zusammenseins hat erneut Freude ausgelöst, den Prozess des Zusammenwachsens der beiden Gemeinden gefördert und dem Jahresmotto unserer Kirche "Ehre sei Gott unserem Vater" eine weitere Facette hinzugefügt: Gott ehren, in dem die den Menschen anvertraute Schöpfung gepflegt wird.

Text: JTL/KM
Bilder: JTL

Kategorie: Bezirk Berlin-Nordwest, Gemeinde Falkensee, Gemeinde Finkenkrug, kurznotiert