Evangelischer Kirchentag 2017 – Neuapostolische Kirche wirkt mit

10.05.2017
Der Stand der Neuapostolischen Kirche im Jahr 2013

Der Stand der Neuapostolischen Kirche im Jahr 2013

Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 24.-28. Mai 2017 in Berlin statt. Er steht ganz im Zeichen der 500. Reformationsfeier. Wie schon in den Vorjahren, wirkt auch diesmal wieder die internationale neuapostolische "Arbeitsgruppe Kontakte zu Konfessionen und Religionen" (AG KKR) auf dem so genannten "Markt der Möglichkeiten" (Halle 1.1, Messe Berlin) mit. Neben Gesprächen, Informationen, Ausstellungen sind auch in diesem Jahr spezielle Themenaktionen geplant, zu denen Gesprächsteilnehmer aus anderen Kirchen und der Ökumene einladen sind.

Neu ist in diesem Jahr eine Aktion, die nicht am Kirchenstand, sondern als so genanntes "MarktThema" stattfindet (Meeting Bridge A, Raum Lindau 6). Dort wird die AG KKR unter der Überschrift "Die Bedeutung der Reformation für die apostolische Bewegung" ein Podiumsgespräch über das Thema Reformation aus apostolischer Sicht führen. Im Katechismus der Neuapostolischen Kirche werden Luther und die Reformation positiv bewertet. Es gibt etliche Gemeinsamkeiten zwischen dem Luthertum und der Lehre der Neuapostolischen Kirche, etwa im Abendmahlsverständnis.

Das Standprogramm:

Donnerstag, 25. Mai 2017
14:30-15:15 Uhr: Eine Welt, viele Kulturen - NAK in West-Afrika
16:30-17:15 Uhr: Dem Volk aufs Maul geschaut - Wort Gottes in einfacher Sprache

Freitag, 26. Mai 2017
11:00-12:30 Uhr: Bedeutung der Reformation für die apostolische Bewegung?
15:30-16:15 Uhr: NAK und Ökumene - aktueller Stand und Ausblick

Samstag, 27. Mai 2017
11:30-12:15 Uhr: Kirche und Schöpfungsverantwortung
14:30-15:15 Uhr: Kirche der Zukunft, Zukunft der Kirche - Kirche auf dem Weg

Standplatz: "Markt der Möglichkeiten" |Halle 1.1 | Messe Berlin
Öffnungszeiten: 10:30 bis 18:30 Uhr

Den Programmflyer können Sie hier herunter laden.

Kategorie: Gebietskirche, kurznotiert