Weihnachtsoratorium im Berliner Schulchor geplant

13.02.2017
Der Frauen- und Dirigentenchor wird die Motetten übernehmen.

Der Frauen- und Dirigentenchor wird die Motetten übernehmen.

Bezirksapostel Nadolny stellt im Rahmen des Berliner Schulchores das Projekt "Weihnachtsoratorium" vor.

Bezirksapostel Nadolny stellt im Rahmen des Berliner Schulchores das Projekt "Weihnachtsoratorium" vor.

Am Montag, 11. Dezember und Dienstag, 12. Dezember 2017 steht für den Berliner Schulchor das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach auf dem Programm, informierte Bezirksapostel Nadolny den Berliner Schulchor am Ende des gemeinsamen Abends in Berlin-Prenzlauer Berg: "Mit dem Weihnachtsoratorium haben wir nicht nur ein sehr bekanntes Werk ausgewählt, dass in seiner Festlichkeit die Freude über die Geburt Christi darstellt. Der fortlaufende Bibeltext, unterbrochen durch Dichtungen und Choräle, gibt uns darüber hinaus eine besondere Möglichkeit, dieses Geburtstagsfest auch einmal in besonderer Weise inmitten des Berliner Schulchores musikalisch zu feiern."

Musikinstrumente müssten gespielt werden, "sonst verlernt man es oder vergisst gar, dass es existiert", so der Bezirksapostel in seiner Ansprache, die im Anschluss per Email auch an die Orchestermitglieder der Gebietskirche versandt wurde. "Für das Jahr 2017 haben wir uns deshalb ein hohes Ziel gesteckt, zu dessen Erreichen wir uns herzlich eure Unterstützung erbitten. Am Montag, dem 11. Dezember 2017, und am Dienstag, dem 12. Dezember 2017, möchten wir in unserer Kirche Berlin-Lichtenberg die ersten drei Kantaten des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach aufführen." Der Berliner Schulchor übernehme in der Aufführung die "Rolle der singenden Gemeinde", als Grundlage des Motettenchores sei der Dirigenten- und Frauenchor der Gebietskirche geplant, ergänzt um "alle singwilligen Geschwister, die sich den damit verbundenen Herausforderungen gewachsen fühlen."

Kategorie: Gebietskirche, Musik, Orchester